Biografie

Am 17. September 1968 wurde ein Star geboren – Anastacia

Anastacia Lyn Newkirk, so ihr richtiger Name, wurde ist das zweite Kind von Diane Hurley, einer pensionierten Theaterschauspielerin, und des Sängers Robert Newkirk, wuchs bei der Mutter in Chicago auf, nachdem sich ihre Eltern getrennt hatten, als sie 5 war. Als Anastacia 13 war wurde bei ihr „Morbus Crohn“, eine chronische Entzündung des Magen-Darm-Traktes diagnostiziert. Eine Operation hinterließ eine 18 cm lange Narbe.

„Die Narbe ist ein Teil von mir. Aber mit dreizehn war es ziemlich tragisch für mich“

so Anastacia.

bio001 bio003 childhood2 bio004 bio005 bio006

Nach dem Abschluss an der „Professional Children’s School, New York City“ jobte Anastacia in Restaurants und Frisiersalons und versuchte ins Musikgeschäft zu kommen. Angespornt durch den Background ihrer Eltern fängt sie schon recht früh an, sich professionell für das Tanzen zu interessieren und wird für diverse Musikvideos als Hupfdohle engagiert. So zum Beispiel für Salt ’n‘ Peppers „Everybody Get Up“ und „Twist And Shout“.

bio007 bio008 bio009 bio010 thecut001 thecut002

Entdeckt wurde Anastacia 1998 von „The Cut“, einer MTV Casting-Show.

Sie gewann den Wettbewerb zwar nicht, aber nach dem Auftritt standen die Plattenfirmen Schlange, Sony Music bekam schließlich den Zuschlag.

Es folgte ihr erstes Album „Not That Kind“, das in Europa Platinstatus erreichte. Ein Jahr später folgte das Album „Freak Of Nature“.

„Noch bin ich kein großer Star in Amerika, aber nun starte ich durch!“

bio014 bio015 bio016 bio017 bio018 bio019

2003 der große Schock, bei Anastacia wird Brustkrebs diagnostiziert:

„Es war eine lange, dunkle Nacht und ich habe auf den Morgen gewartet. Es ist ein langer, harter Kampf gewesen, aber ich sehe, dass ein neuer Tag anbricht. Ich habe nach Sonnenschein gesucht, weil ich ihn so lange nicht gesehen habe. Aber alles hat sich zum Guten gewendet, alles ist wieder ok.“

Aufgrund dauernder Rückenschmerzen hatte Rockröhre Anastacia ihre von der Natur gegebene Körbchengröße DD satt. Sie entschied sich zu einer Brustverkleinerung. Um Komplikationen ausschließen zu können, ordnete ihr Arzt eine Mammographie an. Anastacia, „Betrifft das nicht eher ältere Frauen?“, der Arzt sagte, es sei Routine. Sie antwortete darauf:

„Cool, dann mach’ ich’s.“

Die Mammographie zeigte kleine Flecken in ihrer linken Brust – ein Hinweis auf Krebs.

„Ich habe mir selbst das Leben gerettet, nur weil ich meine Brust verkleinern lassen wollte. Bisher hatten wir keinen Krebsfall in unserer Familie, ich fühlte keine Knoten in meiner Brust. Ich hätte das nicht selbst feststellen können.“

Anastacia erfuhr am eigenen Leib, dass das Wort Krebs etwas Schreckliches ist. Die Flecken, die Dr. Swistel zuerst in ihrer Brust entdeckt hatte, schienen, als hätte jemand Salz auf das Röntgenbild gestreut. Normalerweise sind solche Flecken harmlos, aber in 10% der Fälle sind sie ein Anzeichen für ein frühes Stadium von Krebs. Um sicher zu gehen, unterzog sie sich im Jänner 2003 einer Biopsie.

Am folgenden Tag ging Anastacias Mutter Diane zum Telefon.

„Der Arzt sagte, Anastacia wird ein langes Leben haben, deshalb glaubte meine Mom, das sei eine großartige Nachricht“

so Anastacia, die außerhalb Amerikas mehr als 10 Millionen CDs verkauft hatte, und jetzt auch in den USA durchstarten wollte.

„Aber dann wollte er mit mir reden, und seine ersten Worte waren, die Zellproben, die wir aus deiner Brust entnommen haben, sind bösartig. Du hast Krebs. Er sagte, wir hätten den Krebs sehr früh erwischt und dass ich wirklich Glück gehabt hätte. Ich konnte es nicht glauben, hatte ich das wirklich richtig verstanden? Und ich begann zu weinen, die Tränen fielen auf das Telefon.“

Trotz der Diagnose Krebs stürzte sich Anastacia mit voller Power in die Arbeit.

Drei Tage nach der schrecklichen Nachricht drehte sie das Video zu „Love Is A Crime“ aus dem Soundtrack zu „Chicago“.

„Ich musste die Diagnose Krebs ignorieren“,

sagte sie. Noch unter Einfluss der Schmerzmittel stehend, gab sie für dieses Video ihr Letztes. Schließlich brach sie zusammen.

„Ich ließ meiner Traurigkeit freien Lauf. Aber nach einer Woche nahm ich den Kampf gegen den Krebs auf.“

51c-mlU+d6L bio023 bio024 bio025 bio024a bio025a

Schließlich kam der Tag der Operation: 10. Februar 2003. Obwohl die Operation ohne Komplikationen verlief, war für Anastacia die Zeit nach der Operation sehr schlimm. Nach einem zweitägigen Spitalsaufenthalt erholte sie sich zu Hause.

„Nach der Operation sprach und ging ich wie Ozzy Osbourne. Es war für mich fast unmöglich zu sitzen.“

Noch schlimmer war es, als sie das erste Mal ihre linke Brust sah.

„Sie sah aus wie ein eingebeulter Kotflügel.“

Enttäuscht von dem BH, den sie nach der Operation tragen musste, designte sie sich kurzerhand ihren eigenen. Um den Krebs zu besiegen, unterzog sie sich einer sechswöchigen Bestrahlungstherapie, die sich jedoch auf ihre Stimme auswirkte.

„Ich hab eine kräftige Stimme und wenn nur ein bisschen davon verloren geht klinge ich vielleicht ein bisschen fröhlicher, und von dem abgesehen gehen dann nicht mehr so viele Mikros zu Bruch“,

meinte Anastacia lächelnd.

Bereits sechs Wochen nach der OP trat sie wieder auf und performte gemeinsam mit Elton John auf dessen Oscar-Party „The Bitch Is Back“.

„Nach dem Auftritt kamen die Leute auf mich zu und sagten mir, wie großartig es sei, mich wieder auf der Bühne zu sehen. Das bedeutete mir sehr viel.“

bio021a bio020 bio021 bio022 bio022a bio020a

Die Behandlung ließ Anastacia durch ein Kamerateam dokumentieren, um Aufklärungsarbeit zu leisten. Schließlich gründete sie den Anastacia Fund um damit gerade jungen Frauen die Vorsorgeuntersuchungen zu ermöglichen,

„Ich stehe in der Öffentlichkeit und vielleicht musste ich gerade deshalb diesen Weg gehen, ich kann meine Geschichte an andere weitergeben und wenn ich damit nur ein bisschen helfen kann habe ich so meine Mission erfüllt“.

Anastacia ist ein Kraftpaket und diese Power gibt sie bei jedem Auftritt an ihr Publikum weiter, diese Power durchströmt förmlich den ganzen Raum. Sie ist und bleibt unser SURVIVOR CHICK!!!

sc bio034 SC shirt bio035 bio034a bio035a

Lange hatten die Fans gewartet und im September 2004 war es endlich so weit, „Anastacia – Live At Last“, sie ging auf Europa-Tour. Die Tour war ein perfekter Erfolg und die Hallen waren ausverkauft. So kam es auch, dass diese Tournee um einen zweiten Teil ausgedehnt wurde. Im Februar 2005 kam Anastacia wieder um durch Europa zu touren! Und erneut waren die Hallen voll, man merkte, wie viel Spaß es ihr machte endlich live vor ihren Fans auftreten zu können!

Beim letzten Konzert der „Back…Live At Last“-Tour wurde Anastacia von ihrer Crew überrascht, ihre Schwester Shawn stand plötzlich neben ihr auf der Bühne um mit ihr „One Day In Your Life“ zu performen! Anastacia war total überrascht und emotional überwältigt! Für uns Fans war es sehr speziell diesen Moment beim Konzert in München mit ihr teilen zu können!

bio026 bio027 bio037 bio036 bio029 bio031

Sie konnte wohl gar nicht genug von den Liveauftritten bekommen und dehnte die Tour gleich weiter aus. Im Juni folgte die Encore-Open-Air-Tour und auch diese war wieder ein voller Erfolg! Zwischenzeitlich war Anastacia auch im Studio, gemeinsam mit Ben Moody hatte sie für den Soundtrack zum Film „Fantastic Four“ den Song „Everything Burns“ aufgenommen. Der Song erschien auf dem Best-of-Album „Pieces Of A Dream“ welches Anastacia im Rahmen eines sehr speziellen Konzertes im Amsterdamer Club „Paradiso“ präsentierte. „An evening with Anastacia“ sollte es am 2. November 2005 werden und der Titel war dort auch Programm.

bio032a bio032 bio033 bio038 bio039 bio040

Im Jänner 2006 folgte die nächste Singleauskopplung aus dem Best-of-Album. „I belong to you“, das Duett mit Eros Ramazzotti, stürmte die Charts! Am 24. März 2006 erschien Anastacia’s erste Live-DVD und eroberte die DVD-Charts im Sturm! Sie stieg in einigen Ländern gleich auf Nr. 1 ein!

Der 17. August 2006 läutete einen weiteren neuen Abschnitt in Anastacia’s Karriere ein! Der A-Day – Anastacia präsentierte ihre Mode-Kollektion „Anastacia by s.Oliver“ die in den nächsten 2 Jahren erfolgreich von der Modekette vertrieben wurde!

Und auch der 1. November 2006 war ein spezieller Tag, Anastacia bekam ihren eigenen Duft. Zusammen mit LR bringt sie ihr Parfum „Resurrection“ auf den Markt. Der Name gibt sozusagen Anastacia selbst wieder, Resurrection heißt Auferstehung und beschreibt so sehr gut Anastacia’s Lebensweg.

bio043 bio042 bio041 bio044 bio045 bio046

Seit der Encore-Tour ist Anastacia’s Bodyguard Wayne Newton stets an ihrer Seite. Eine Liebesgeschichte wie im Film – wie auch Anastacia selbst sagt. Die beiden geben sich am 21. April 2007 in Mexico das Ja-Wort! Leider hält diese Ehe nur drei Jahre und wird 2010 geschieden.

Ab November 2007 verdichten sich die Gerüchte um ein neues Album. Dieses sollte diesmal bei Universal erscheinen, da Anastacia gemeinsam mit ihrem Mentor David Massey von Sony zu Universal gewechselt hatte. Am 21. August war es dann soweit, die Single „I Can Feel You“ hatte Radio Premiere! Ein ungewohnter Sound für die Fans, es schieden sich die Geister. Leider blieb bei der Single, wie auch beim, am 24. Oktober erschienen Album „Heavy Rotation“ der große Erfolg aus. Es war nicht „die Anastacia“ die wir kannten und viele konnten sich mit dem neuen Image nicht anfreunden.

hr_cover bio047 bio048 bio049 bio050 bio051

Das neue Album nahm Anastacia auch zum Anlaß mit einer Lüge in ihrem Leben aufzuräumen! Die Fans wussten natürlich wie jung sie war, aber die Medien waren da wohl nicht so aufgeklärt und auch denen teilte Anastacia nun mit:

„Ich werde 40 und ich fühle mich wohl!“

Ihr früheres Label hatte ihr geraten sich jünger zu machen und es fiel ihr nicht leicht damit zu leben, sie wollte nun den neuerlichen Wechsel des Labels dazu nutzen mit dieser Lüge aufzuräumen.

Im November 2008 dann das große Aufatmen der Fans, Anastacia verkündet dass 2009 eine Tour folgen wird. Ihre Fans hatten endlich wieder die Möglichkeit sie live auf der Bühne zu erleben! Die Konzerte waren kleiner und intimer, was aber der Stimmung keinen Abbruch tat! Fans in ganz Europa waren überwältigt von der kleinen Blondine mit der großen Stimme! Wie es Anastacia schon angekündigt hatte war jedes Konzert irgendwie anders, gefühlvoll, emotional und stimmungsgeladen zugleich! Sie legte ihre Persönlichkeit in jede Minute die sie auf der Bühne stand und da ist noch immer diese Energie die jeden sofort ergreift wenn sie die Bühne betritt! Auf dieser Tour warteten wahre Überraschungen auf die Fans, denn Anastacia kam zu ein paar Konzerten in Begleitung ihrer Mutter Diane und wurde von dieser auch auf der Bühne unterstützt. Sie sangen gemeinsam „In Your Eyes“ und Diane gab solo „Ave Maria“ zum Besten. Eine beeindruckende Darbietung bei der die emotionale Bindung zwischen den beiden zu spüren war!

bio055 bio052 bio056 bio057 bio054 bio057

Seit dem Erscheinen des neuen Albums hatte Anastacia auch das Internet auf eine neue Weise für sich entdeckt und es gab immer wieder Video-Blogs von ihr zu sehen. Diese zeigten sie zusammen mit Fans, genauso wie beim spielen mit Freak. Sie wollte ihre Fans so an ihrem Leben teilhaben lassen und auch zeigen wie sie arbeitet und lebt!

Der Fortschritt macht auch vor Anastacia nicht halt und so ist sie nun seit 17. November 2009 bei Twitter registriert wo sie als @Anastaciafanily angeregt mit ihren Fans kommuniziert!

bio062 bio058 bio059 bio060 bio061 bio063

Im November 2009 startete die „Here Come The Girls“-Tour in Großbritannien, die Shows waren restlos ausverkauft und ein riesiger Erfolg. Mit Coverversionen von den Surpremes bis zu Robbie Wiliams heizten Chaka Khan, Lulu und Anastacia dem Publikum ein! Die Show war eine mehr als sehenswerte Reise durch die Musik der letzten 30 Jahre, die die Damen in Perfektion aufführten!

Auch 2010 war Anastacia nicht untätig, es gab einige Konzerte, wie auch einige private Events, sie hatte eine kleine Rolle in einem Film, war in der Jury der britischen Castingshow „Don’t Stop Believing“. Und für den Herbst stand eine Fortsetzung von „Here Come The Girls“ an bei der Heather Small Chaka Khan ersetzte.

bio072 bio065 bio066 bio067 bio068 bio070

2011 begann dann mit einer Konzertreihe in der Anastacia in Antwerpen mit der flämischen Sängerin Natalia auf der Bühne stand, die Lotto-Arena war 6 mal ausverkauft und die Show wiederum ein voller Erfolg! Natürlich gab es auch wieder das eine oder andere Konzert, Anastacia kann nicht ohne Liveauftritte!

2012 startete wiederum ein neues Projekt, Anastacia war in einigen Werbespots von Skoda zu sehen, für die sie gemeinsam mit DJ Tiesto den Song „What Can We Do“ aufnahm. In den Spots zeigte sich ihr Humor, so wurde sie zum Bespiel geknebelt und gefesselt im Kofferraum des Wagens gezeigt, was ihn als Raumwunder darstellen sollte.

Im Juni kam ein schwerer Moment, Freak, Anastacia’s kleiner Yorkshire-Terrier der über lange Jahre hinweg ihr treuer Begleiter war hatte seinen Kampf gegen den Krebs verloren. Schweren Herzens gab sie dies über Twitter bekannt.

bio078 bio073 bio074 bio075 bio076 bio077

Doch das Leben geht weiter und im September 2012 startete in Stockholm die nächste Tour, „Night Of The Proms“! Von einem 80-köpfigen Orchester begleitet stellte Anastacia dort die erste Single „Best Of You“ aus ihrem neuen Cover-Album „It’s A Man’s World“ vor. Sie erfüllte sich damit einen Traum, immer schon wollte sie Rocksongs die sie beeinflusst haben covern, was sie auf diesem Album eindrucksvoll machte.

Sie freute sich mit diesen Songs auch auf Tour durch Europa gehen zu können, es war alles geplant die Termine für April 2013 standen fest. Alles schien perfekt zu laufen bis dann am 28. Februar 2013 erneut die Schreckensnachricht kam: der Krebs ist zurück! Uns allen stockte wohl der Atem als uns die Nachricht über die sozialen Medien erreichte! Anastacia selbst nahm die Nachricht dieses mal gefasster auf, sie wusste immer das der Krebs jederzeit zurück kommen könnte und hatte, sollte dies eintreffen, ihre Entscheidung eigentlich schon vorab gefällt. Sie entschied sich für eine beidseitige Mastektomie um diesen Krebs nun endlich für immer los zu werden. Eine harte Entscheidung, die nur wenige treffen, aber sie wollte nicht noch einmal Strahlentherapien und all das über sich ergehen lassen.

Ein Operationsmarathon begann, erst die Mastektomie, dann der Wiederaufbau. Für diesen wurde der Lathisimus (seitlicher Rückenmuskel) verwendet um daraus die neue Brust aufzubauen.

All diesen Prozeduren folgte eine lange Heilungsphase. Und selbst in dieser harten Zeit arbeitete sie, es ist für sie wohl einfach die beste Art und Weise die Gefühle dieser harten Zeit zu verarbeiten.

Am 20. Juli 2013 kam dann der langersehnte Tweet direkt aus dem Studio

„Ich bin krebsfrei für immer!“

Es war bewundernswert wie sie auch aus der zweiten Erkrankung Kraft schöpfte, lernte und wieder etwas Positives für sich daraus mitnahm!

bio084 bio079 bio080 bio081 bio082 bio083

Bereits im November stand Anastacia wieder auf der Bühne, bei den GQ-Awards in Berlin wurde ihr der Award als „Woman Of The Year“ verliehen und sie performte zum ersten mal wieder live auf der Bühne! Ein weiterer Auftritt im November dann beim „Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2013“ auch dort bekam sie einen Award für ihr Engagement in ihrer Brustkrebs-Stiftung, dem Anastacia Fund.

Im Januar war Anastacia dann schon wieder in der Wüste von Nevada und in Las Vegas unterwegs um das Video zu ihrer neuen Single zu drehen. „Stupid Little Things“ feierte am 21. März seine Radiopremiere und Anfang Mai erschien das Album „Resurrection“. Ein wahres Meisterwerk das alles in sich trug, es rührt zu Tränen und strotzt trotzdem vor Kraft, es ist eben ganz einfach Anastacia!

bio086 bio085 bio087 bio088 bio089 resur_cover

Es folgte eine Promotour durch Europa, Pressetermine, kleine spezielle Konzerte für einige Radiosender und im Sommer kamen noch einige Auftritte bei Festivals dazu.

Leider wurde Anastacia aber auch hier wieder gebremst. Im Juli musste sie mitteilen das 2 Konzerte abgesagt sind weil sie sich einer Leistenbruch-OP unterziehen musste und ihr daher das reisen für die nächsten Wochen verboten war. Aber eine Anastacia lässt sich davon nicht unterkriegen, nach ein paar Wochen stand sie bei einigen Radiofestivals wieder auf der Bühne und auch ihre Tour für den Herbst war bereits in Planung.

Am 19. Oktober 2014 in Brüssel hieß es Bühne frei für Anastacia und ihre „Resurrection-Tour“. 105 Minuten voll Energie und voll Gefühl die die Fans mitnahmen in die Welt von Anastacia. Publikumsnah wie immer schüttelte sie von der Bühne aus Hände und kommunizierte mit ihren Fans, mehr als je zuvor. Sie hatte bewusst kleine Locations gewählt um näher an ihrer „Fanily“ zu sein und es für jeden zu einem besonderen Abend zu machen und das schaffte sie auch.

Leider ließ der nächste Rückschlag nicht lange auf sich warten, sie stand in Mailand auf der Bühne als ihre Stimme sich mehr und mehr verabschiedete. Die Band transponierte Songs um es ihr leichter zu machen sie zu singen, aber Anastacia kämpfte mit einer Erkältung und es wollte nicht mehr klappen! Die Fans versuchten sie durch das Konzert zu tragen und sangen lautstark mit, sie war zu Tränen gerührt und natürlich traurig dass sie an diesem Abend ihren Fans nicht gerecht würde und versuchte weiter ihr Bestes zu geben. Es war wahrscheinlich eines der emotionalsten Konzerte.

Am nächsten Tag wurde bei Anastacia eine Kehlkopfentzündung diagnostiziert, die sie wiederum zwang den Rest der Tour zu verschieben und ihrer Stimme Ruhe zu gönnen! Vom Arzt wurde ein Sprechverbot verordnet und es folgte ein unfreiwilliger Heimaturlaub. Aber auch während dieser Zeit stand sie nicht still. Die Tour wurde neu geplant, die Termine auf Anfang 2015 verlegt und Mailand bekam ein zweites Konzert!

Anastacia selbst war zu enttäuscht dass sie ihren Fans dort nicht das geboten hatte was sie erwartet hatten, also behielten die Karten der ersten Show ihre Gültigkeit und die Fans bekamen eine weitere Show im Januar.

Und um es mit ihren eigenen Worten zu sagen „…and baby I am stronger than before…“ dem Motto treu ging es im Januar wieder zurück auf die Bühne und die kleine Blonde mit der großen Stimme ließ die europäischen Konzerthallen beben. Die meisten Shows waren ausverkauft und die Tour war ein Erfolg! Anastacia pur kann man es nennen, sie und ihre Songs gepaart mit den perfekten Musikern die sie auf der Bühne unterstützen, es ist ein Erlebnis.

bio090 bio091 bio092 bio093 bio094 bio095

Aber bei Europa sollte es diesmal nicht bleiben, denn Anastacia startete am 29. April 2015 ihre aller erste Tour in Australien!

Sie hatte bisher zwar auch schon Promoauftritte dort, jedoch hatte sie noch nie einen Fuß in eine Konzerthalle gesetzt! Dies sollte sich nun ändern, es sollten sie 7 Konzerte durch den Kontinent „Down Under“ führen und dabei eroberte sie das Publikum im Sturm. Man konnte auf allen sozialen Medien verfolgen wie ihr die Fans zu Füßen lagen und von ihrer Energie in ihren Bann gezogen wurden.

Fortsetzung folgt…….