Support Song Project

Event Date: 20th April 2012 | Posted by:

Der 20.4. 2012 war ein besonderer Tag für uns. Für die 4 Österreicher ging es endlich ab in die Schweiz um an dem unglaublichen Projekt für Anastacia (Anastacia Support Project) teilzunehmen. Nachdem wir um ca. 22:00 Uhr freundlich bei Nora zu Hause begrüßt wurden und unsere „Kollegen“, die schon vor uns in der Schweiz eintrafen, begrüßt hatten, startete ein unglaubliches Wochenende. Nach einen tollen und etwas langen aber sehr sehr lustigen Abend saßen wir am Samstag den 21.4. alle wieder gemeinsam beim Frühstück und es dauerte nicht lange bis die nächsten „Freaks“ im Haus waren.

Gestärkt und voller Aufregung hieß es für uns um ca. 15:00 Uhr à Ab in den Proberaum. Dort lernten wir auch Luana, die Sängerin der Band, die für uns die Songs coverten, kennen. (Die Band heißt übrigens Revealed Secrets und sie unterstützt das Projekt). Alle waren sehr gespannt und aufgeregt, wie der erste Probedurchlauf klingt 😉 Naja, wir haben zwar gesungen, aber von einem Song waren wir noch weit entfernt. Babs zeigte uns übrigens ihre Schlagzeugkünste um uns einigermaßen im Takt zu halten und Luana gab ihr bestes um aus der „jaulenden Horde“ eine „singende Gruppe“ zu machen. Wir übten so lange bis wir die 2 Songs „Underground Army“ und „You’ll never be alone“ halbwegs drauf hatten.

Nach 3,5h üben waren wir alle mehr oder weniger „geschafft“ und fuhren wieder nach Hause zu Nora wo wir wieder bestens versorgt wurden und noch etwas beisammen saßen. So viele „Freaks“ aus den verschiedensten Ländern unter einem Dach war einfach toll. Noras Haus wurde zur Villa Kunterbunt 😉 Jeder war wegen dem selben Grund hier: Anastacia zu unterstützen. Wir waren wie eine große Familie und verstanden uns alle bestens.

Heute hieß es für uns früher ins Bett gehen, denn Sonntag, der 22.4. war unser großer Tag 😉 Nachdem alle mehr oder weniger um 10:00 Uhr wach waren, saßen wir wieder gemeinsam beim Frühstück. Voller Vorfreude und Aufregung verließen wir um ca. 11:30 Uhr, nachdem wir beide Songs noch einmal geübt hatten, Noras Zuhause und fuhren in das Tonstudio. Dort angekommen wurden wir freundlich begrüßt und es wurde der erste Teil für das Video gedreht.

Wir, die Underground Army (natürlich alle im Survivor Chick/Dude Shirt) marschierten in das Studio ein. Im Studio wurde uns noch einiges erklärt und dann ging es ENDLICH los, wir durften unsere Songs für Anastacia aufnehmen. YNBA klappte „fast“ auf anhieb. UA brauchte etwas länger, aber wir wären nicht eine richtige FANILY, wenn wir das nicht hinbekommen hätten 🙂

Das Endergebnis war für uns alle unfassbar. Wir hatten es wirklich geschafft innerhalb von 3,5 Stunden 2 Songs aufzunehmen welche sich auch anhören lassen 🙂 Jeder einzelne von uns war unglaublich stolz. Mit großer Freude gingen die gesamten „Freaks“ noch zu einem Abschiedsdrink in ein Café. Dort endete leider dieses verdammt geile Wochenende und es ging zurück nach Hause.

Für alle war es ein einmaliges, unvergessliches Wochenende, bzw. Projekt und es ist unglaublich, wie viel wir gemeinsam schaffen und erreichen können. Jeder einzelne ist gespannt auf das Endergebnis, aber noch neugieriger wären wir auf Anastacia’s Gesicht, wenn sie es zum ersten Mal anhört. Seit diesem Wochenende hat der Name „Fanily“ eine ganz neue Bedeutung für mich. Danke an alle für diese geile Zeit und ein ganz großes Dankeschön an Nora, die das Projekt auf die Beine gestellt hat, uns bestens versorgte und uns all das, was wir erlebt haben, ermöglichte!